Fortgeschrittenes Nano Beschichten

Verschiedene Drahtverbindungen bei Plasmageräten

Ob die Verbindungen in den Plasmageräten, wie dem Magrav oder den verschiedenen Cups, nano-beschichtet sind oder nicht, hängt vom Zweck ab, den wir mit ihnen verfolgen. Generell gilt, dass wir bei allen verdrahteten Verbindungen den Plasmafluss mit unserem Willen bestimmen. Wenn wir keine verdrahteten Verbindungen herstellen, entscheidet das Plasma-Gerät über den Plasmafluss.

Dann gibt es rein plasmatische Verbindungen und Verbindungen, die noch eine Materiekomponente haben: Wenn wir nano-beschichtete Drähte verwenden, befindet sich der Kern des Drahtes noch im Materiezustand.

Wenn wir aber die installierten Verbindungsdrähte durchschneiden und dann die Enden wieder miteinander verdrehen, berühren sich nur die nano beschichteten Teile und die Verbindung ist somit rein plasmatisch. Wir haben den Materiestrom aus der Gleichung herausgenommen.

Dies gilt auch für die Herstellung der Magrav-Spulen. Eine rein plasmatische Verbindung wird am besten erreicht, wenn wir die Drähte mit einer Nanobeschichtung versehen, bevor wir sie zu Spulen verdrehen, und sie danach erneut mit einer Nano Beschichtung versehen.

Wenn die Verbindungen und Teile rein plasmatisch sind, arbeiten wir auf der Ebene der Supraleiter und nicht auf der Ebene der Elektronenschwingungen.

firstphaser has written 132 articles